Aktuelle Projekte

Projekte für 2019

In diesem Jahr soll alles noch besser, noch schneller und noch bunter werden: Mehr schreiben, krassere Geschichten schreiben, mehr Experimente wagen, unvergessliche Figuren erstellen, mehr bloggen, …

Für 2019 habe ich mir so viele Ziele gesetzt wie noch nie. Mal schauen, ob ich sie alle erreichen kann.

Hier sind sie:

Projekte für 2019

Die fettgedruckten Projekte haben Priorität; die nicht fettgedruckten können bei Bedarf auch nach 2020 verschoben werden.

Hier die Kurzliste:

  • Projekt „Antrocuna und Frauenpower“
  • Projekt „Niedergang eines Großreiches, während die Barbaren kommen“
  • Projekt „Eingesperrte Prinzessin“
  • Projekt „Ein Galgen für den Kaiser in Mexiko“
  • Projekt „Geh doch nach Griechenland, König!“
  • Projekt „Die Giftprinzessin“
  • Projekt „Lauter verrückte Künstler“
  • Projekt „Das leidende Dorf“
  • Projekt „Die blinde Königin“
  • Projekt „Bagrat, der Aufstand und die Meise“
  • Projekt „Kaiser Innozenz und der Hochstapler“
  • Der König von Burgund 3
  • Gratis-Buch zu „Der König von Burgund“
  • Gratis-Buch zu den Huwelreich-Romanen des 19. Jahrhunderts

 

  • Ein Roman, der in Antrocuna spielt. Es geht um Usurpation, Krieg, Freundschaft zwischen zwei Frauen, Feuer, das nicht von Wasser gelöscht werden kann, Zwangsheirat, die Weisheit alter Großmütter und den Aufstand unterdrückter Reiche.
    Dafür vorgesehene Zeit: 4 Wochen
    Bücher, die ich noch lesen muss: Diverse Bücher über afrikanische Geschichte
  • Ein Roman, der von „Untergang des Abendlandes“ inspiriert ist. Eine niedergehende Gesellschaft! Ein mächtiges Reich, das dahinwelkt, die Schaffenskraft seiner Gesellschaft ist erschöpft, Arbeit und Schönheit werden verachtet, man preist nur noch das Hässliche und den Genuss. Religion und Monarchie werden gestürzt, in einem großen Gemetzel kommt die Herrscherfamilie und die Priesterkaste um, bis auf einen, der will seinen Thron zurückerobern. Im Norden nähert sich ein Kriegerkönig mit seinen Horden … Ja, Rom lässt grüßen.
    Dafür vorgesehene Zeit: 4 Wochen
    Bücher, die ich noch lesen muss: Untergang des Abendlandes (Ich habe immer nur darin herumgeschmökert, und fand es schon sehr interessant. Den Anfang lasse ich allerdings weg, weil der Autor sich seitenlang über die alten Griechen und Zahlen auslässt. Pi oder so …)
  • Ein Roman, der von den Merowingern inspiriert ist. Das düsterste meiner Bücher. Ein Geheimnis, das niemand wissen darf. Der Preis fürs Wissen ist furchtbar. Zwei Zwillingsschwestern, die voneinander nichts wissen. Wer Narben trägt, erhält noch mehr, und wer vom Schicksal gezeichnet wurde, findet kein Mitleid. Mit diesem Buch sind die düsteren Thematiken erledigt, versprochen.
    Dafür vorgesehene Zeit: 9 Tage, mehr könnte ich nicht aushalten
    Bücher, die ich noch lesen muss: Einige Bücher über Merowinger, davon mehrere auf Französisch
  • Ein Roman, der vom Schicksal des Maximilian von Mexiko inspiriert ist. Kaiser Franz Josephs jüngerem Bruder wurde die Krone Mexikos angetragen. Er fuhr hinüber, regierte ein paar Jahre, und wurde beim Aufstand des Benito Juarez gestürzt. 1867 wurde er in Queretaro von einem Erschießungspeloton hingerichtet. – In meinem Projekt wird aber einiges anders sein, und das Buch wird auch einen zweiten Teil nach sich ziehen. Wie in der Geschichte ist aber auch bei mir die Hauptfigur ein Bruder des österreichischen/huwelreichischen Kaisers.
    Dauer: 4 Wochen
    Notwendige Bücher zur Recherche: Div. Bücher über Geschichte Mexikos, allesamt auf Englisch oder Spanisch
  • Ein Roman, der von Ludwig I. von Bayern, Otto von Griechenland und der übersteigerten Griechenlandbegeisterung des 19. Jahrhunderts inspiriert ist. Wir kehren zunächst zurück nach Blauwittern, alsbald gehen wir aber nach Sparthen, ins Land, das in der Antike einst bedeutend war. Mal schauen, ob dort alles so großartig ist, wie die Gelehrten Erobas behaupten … Das Buch wird humorvoll werden.
    Dauer: 9 Tage (so gerne mag ich Blauwittern und Sparthen nun auch wieder nicht)
    Recherche: Div. Bücher über Otto von Griechenland, eines über Ludwig I., das ich aber schon einmal gelesen habe
  • Ein Roman über eine Prinzessin, die liebend gerne Gift verwendet. Spielt in einem erfundenen Land irgendwo im Osten, das mit seinen Nachbarländern wenig Kontakt pflegt. (Die Welt von Huwelreich ist schließlich groß.) Hat auch Ähnlichkeiten zu „Die Schöne und das Biest“ und hat auch irgendwie Ähnlichkeiten zu Brünhild aus dem Nibelungenlied. (Ohne die Wormser, tut mir leid.) Ich bin schon sehr gespannt auf das Buch, allerdings weiß ich über die Handlung bisher weniger als bei den anderen Projekten. Die Ausgangslage ist aber echt toll. Wenn mir nichts anderes einfällt, lasse ich irgendjemanden einen Staatsstreich durchführen.
    Dauer: 4 Wochen
    Bücher zur Recherche: Ich lasse meiner Fantasie freien Lauf.
  • Ein Kurzroman über lauter verrückte Künstler. Am Schluss sind alle tot, bis auf zwei.
    Dauer: 12 Tage, sonst werde ich selber auch noch verrückt
  • Ein Buch über ein Dorf in der Grafschaft Zirs. (Das ist dort, wo lauter Verrückte herrschen.) Die Dorfbevölkerung wird aufgehetzt, sodass sich zwei Parteien bilden, die sich erst beargwöhnen, später hassen und dann bekämpfen. Ernstes Buch. Nicht trauriges, aber ernüchterndes Ende. Mal schauen, ob das Buch realisiert wird, obwohl die Hauptfiguren keine Kaiser sind. 🙁
    Dauer: 9 Tage
    Recherche: Ein Buch über Handwerker und Bauern und so.
  • Ein Buch über ein Land, das unlängst die Kolonialherrschaft Isolanias abgeschüttelt hat, in dem aber noch soziale Ungerechtigkeiten herrschen. Der Kampf der Unterdrückten für gleiche Rechte und der verbissene Widerstand der privilegierten Oberschicht, die ihre Privilegien nicht aufgeben will, bis eine blinde Königin in den Kampf einschreitet …
    Dauer: Keine Ahnung
    Recherche: Ein Buch über Englands Weltreich. Am besten noch mehr, aber die meisten Bücher zum Thema stehen dem Empire sehr positiv gegenüber. Ich hätte gerne etwas Neutrales bis Kritisches.
  • Ein Buch, das von Bagrat handelt. Ich habe schon eine vage Handlung im Kopf.
    Dauer: Keine Ahnung
    Recherche: Div. Bücher über die Spanier in der Neuen Welt (auf Spanisch)
  • Ein Buch über Kaiser Innozenz. Das Hauptproblem der Handlung und das Ende stehen bereits fest.
    Dauer: Keine Ahnung
    Recherche: Mal wieder ein paar Dutzend Bücher über die Kaiser des Hochmittelalters lesen
  • Der König von Burgund Teil 3
    Na, Teil 3 eben! Zur Handlung: Intrigen, Intrigen, Intrigen! Der alte Herzog enthüllt das Geheimnis, das die Leser schon längst wissen, Worms ist super, Gunther schmiedet Ränke, weil er zum ehrlichen Kampf zu feige ist, Hagen schürt Konflikte, Kriemhild wird auch wieder wichtig, neue Giftanschläge, Aufstände, Kämpfe, sogar ein bisschen Liebe. Ehrlich!
    Dauer: So lange mir es gefällt
    Recherche: Dies und das
  • Ein Gratis-Band fürs Worms-Buch
    Infos zu historischen Hintergründen (Die historischen Burgunder, Gundobad und Avitus von Vienne, der Kampf der Merowingerköniginnen und ihr kluger Schwager Guntram, Hunnen, die Zeit des Epos)
    Infos zu den Epen (das mittelhochdeutsche Epos, die Edda, die Thidrekssaga, die Dietrichsepik, der Waltharius)
    Rezeptionsgeschichte (alles, was dazugehört, und das ist eine Menge)
    Natürlich muss erwähnt werden, dass Götterdämmerung meine Lieblingsoper ist, damit ich, wenn ich eines Tages berühmt bin, eine Karte für die Festspiele geschenkt bekomme und zum glücklichsten Menschen der Welt werde (Hinweis: Ich mag übrigens konservative Inszenierungen, und meine Lieblingsopernsänger müssen mitsingen, bitte, bitte!)
    Eigene Erläuterungen
    Wie Wilhelm I. und Bismarck zur preußischen Version von Gunther und Hagen wurden
    Spoiler für das Ende der Serie*
    Dauer: Nicht länger als 2 Wochen, Lektorat und Veröffentlichungsprozess miteingerechnet
  • Ein Gratis-Band für die Huwelreich-Romane aus dem 19. Jahrhundert
    Mit historischen Hintergründen: Kapitel über die wichtigen Persönlichkeiten des 19. Jahrhunderts, Kaiser, Kanzler, Komponisten, Hofleben, Diplomatie und viele Anekdoten. Sollte eigentlich ganz leicht zu schreiben sein – ich schalte das Mikrofon ein, und nehme auf, was ich den lieben langen Tag so von mir gebe. Am Abend ist das Buch fertig und muss nur noch von Dialekt ins Hochdeutsche übersetzt werden.
    Dauer: Nicht länger als 2 Wochen, Lektorat und Veröffentlichungsprozess miteingerechnet
  • Zwei kommerzielle Bücher schreiben. Mit Liebe und so. Ach Gott.

Andere schreibrelevante Ziele für 2019

 

  • Insgesamt 500.000 Wörter schreiben
  • Ein Organisationssystem für meine Notizen entwickeln.
    Bis jetzt hab ich da nämlich nix im Griff: Ich schreibe meine Notizen auf kleine quadratische Zettelchen, die liegen dann entweder auf dem Schreibtisch, in Gesellschaft von einem Dutzend Stiften und einem Dutzend anderer quadratischer Zettelchen, oder ich lege meine Zettelchen in eine dafür vorgesehene Box und vergesse die Zettelchen mitsamt Inhalt, weil ich nie in die Box hineinschaue. 2019 muss ich endlich ein formidables Ordnungssystem finden.
  • Mindestens einmal wöchentlich bloggen. Themen sind egal, in der Hauptsache, sie haben etwas mit meinen Büchern, den historischen Hintergründen oder dem Schreiben allgemein zu tun.
  • Einmal 5000 Wörter am Tag schreiben
  • Einmal 10.000 Wörter am Tag schreiben (?)
  • Ein ganzes Buch direkt am Computer schreiben, nicht auf Papier. Ich möchte wissen, wie sehr sich mein Schreibstil dann von dem der handgeschriebenen Bücher unterscheidet.
  • „Wie man einen Kaiser erpresst“ neu hochladen. (eBook und Druckausgabe, und ich hasse das Hochladen! Es macht mich immer so nervös.) Das Cover bleibt dasselbe.

 

* Nein, natürlich nicht! 😉